Schlagwort-Archiv: Recycling

Mode aus Müll

modeEs gibt da diesen flapsigen Satz: „Ist das Kunst, oder kann das weg?“ Der kommt einem in Zonzomas auf Lanzarote in den Sinn. In der Erde des windigen Ortes im Inselinneren versenkten schon die Ureinwohner zum Schutz gegen Eindringlinge ihre Steinhäuser, die Casa Hondas – und ihre Nachfahren im vergangenen Jahrhundert ihren Müll im Vulkan, gnadenlos, von der Babywindel bis zum Schrottauto. Weiterlesen…

Recycling-CDs finden immer mehr Fans

Recycling-CDs, die wir für unsere Kunden pressen lassen, sind besonders umweltfreundlich, weil zu ihrer Herstellung Polycarbonat von alten CDs wiederverwendet wird. Bestätigt wird diese umwelt- und ressourcenschonende Produktion durch die Zertifizierung mit dem Blauen Engel.
Damit das auch jeder sehen kann, darf auf die Labels der Datenträger das Logo des Blauen Engels gedruckt werden. Alle unsere Kunden nehmen das gerne an, ist es doch auch Ausdruck eines gewissen Stolzes darauf, mit dem eigenen Produkt einen klein wenig zur Schonung der Umwelt beigetragen zu haben.

Gestern wurden wir von dem Wunsch eines unserer „Jazz“-Kunden überrascht, der nicht nur den Blauen Engel auf seine Recycling-CD gedruckt haben wollte, sondern auch unser Logo „Parterremedia“ (damit jeder sieht, wer’s produziert hat) und damit auch ganz klar ist, aus welchem Material seine CD besteht, drucken wir für ihn auch die Textzeile „recycled polycarbonat“ auf sein Label. – Das sind echte Fans! Vielen Dank 🙂

Für alle die Fans werden wollen: Die Recycling-CD ist kaum teuer als die „normalen“ CDs. Recycling-CD haben gleiche Speicherkapazität und die gleich hohe Qualität wie „normale“ CDs.

Übrigens: Für Film-Fans gibts mit der EcoDisc eine DVD-Variante („… die grüne Revolution der DVD-Produktion“), für die 25% weniger Polycarbonat bei der Herstellung benötigt werden.

Links:

Grün rockt: CDs und Verpackungen – alles bleibt im Rohstoffkreislauf

Wie ihr wisst, bieten wir unseren Kunden nachhaltige Komplettpakete, die nicht nur umweltgerecht produzierte Drucksachen und Verpackungen beinhalten, sondern auch Datenträger (CDs) aus Recyclingmaterial.

Dabei wird aus Polycarbonatresten und aus recycelten CDs neuwertiges Polycarbonat in so hoher optischer Güte gewonnen, das es zur Neuproduktion von Datenträgern verwendet werden kann. Für diese Neuentwicklung ist das Unternehmen, das bisher weltweit der einzige Hersteller von Recycling-CDs ist, mit dem „Blauen Engel“, dem bekanntesten Umweltzeichen der Welt ausgezeichnet worden.

Wie funktioniert das Recycling der Alt-CDs? Dazu werden zunächst von den alten CDs alle Fremdstoffe wie Druckfarben, Reflexions- und Versiegelungsschichten abgeschliffen. Anschließend wird die übrig gebliebene Kunststoffscheibe eingeschmolzen, mit Hilfe eines Extruders ausgepresst und granuliert. Das so gewonnene Granulat ist stofflich identisch mit dem Neuprodukt und kann zu 100% für die Produktion neuer CDs eingesetzt werden.

In unserer Agentur gibt es inzwischen ein umfangreiches Sortiment an nachhaltigen Lösungen. Von FSC-zertifizierten und recycelten Papieren und Kartonagen über Holzkassetten bis hin zu PLA-Trays aus Maisstärke, verfolgen wir ein rundum umweltfreundliches Konzept.

Als Mitglied im Berufsverband AGD – Allianz deutscher Designer sind wir auch Unterzeichner der „AGD Charta für nachhaltiges Design„.

Spielzeugautos aus recycelten Plastikflaschen

Martine Camillieri hat eine wunderschöne Kollektion von Spielzeugautos aus recycelten Plastikflaschen entwickelt. In einer Galerie zeigt Inhabitots eine der Kreationen. Martine Camillieri ist eine Künstlerin und Autorin, die sich schon lange mit Kunst aus recycelten Materialien beschäftigt. Auch die vorgestellten Autos sind natürlich nicht dafür gemacht, dass Kleinkinder mit ihnen spielen und sie in den Mund nehmen; es sind Kunstobjekte!

Recycelte Autos (Bild von www.inhabitots.com)

 

Eiswagen (Bild von www.inhabitots.com)

Wohnmobil(Bild von www.inhabitots.com)