Wohin mit den alten Schuhen?

Kennt Ihr das auch? Man hat ein Paar Schuhe, die eigent­lich noch gut sind, aber nicht mehr so rich­tig zu den Kla­mot­ten pas­sen oder doch nicht so bequem sind, wie es beim Kauf den Anschein hatte? Die Gründe getra­gene Schuhe zu ent­sor­gen sind vielfältig.

Die Suche nach einem Schuh­con­tai­ner ver­läuft dann ent­we­der ergeb­nis­los oder man hat da letz­tens mal einen gese­hen, aber an der Ecke kommt man nie vor­bei oder andere Umstände hin­dern einen daran, sie wie­der der Wert­stoff­kette zuzuführen.

Bei Shuuz ist das ganz ein­fach: Man erhält von Shuuz kos­ten­los eine bereits fran­kierte Paket­marke, gibt sein Paket mit den Schu­hen beim DHL Paket­bo­ten, einer Post­fi­liale oder in einer DHL/Post Pack­sta­tion ab, und — man bekommt sogar noch Geld dafür. Das kann man behal­ten oder aber für einen guten Zweck spenden.

Gleich anmel­den!

Neu: Rechnungskauf in unserem Webshop

Jetzt kaufen. Später zahlen. Rechnung mit BillsafeHallo ihr Lie­ben,
seit ges­tern bie­ten wir euch bei Natür­lich ver­pa­cken einen zusätz­li­chen Ser­vice bei den Zah­lungs­me­tho­den.
Ab sofort kön­nen alle Kun­den die Zah­lungs­me­thode »Rech­nung« ver­wen­den. Dabei über­nimmt der Zah­lungs­an­bie­ter Bill­SAFE die Abwick­lung der Zah­lungs­mo­da­li­tä­ten. Wir tre­ten dabei die For­de­rung an Bill­SAFE ab. Die Rech­nung bezahlt ihr also an Bill­SAFE und die Ware bekommt ihr von uns.

Wenn ihr die Zah­lungs­weise Rech­nungs­kauf ver­wen­det, wer­det ihr zum Ende des Bestell­vor­gangs zu Bill­Safe wei­ter­ge­lei­tet, wo eure Bestell– und Rech­nungs­an­ga­ben über­prüft wer­den. Dabei müsst ihr zusätz­lich euer Geburts­da­tum ange­ben. Wenn dann die Anga­ben von Bill­SAFE gecheckt sind und alles ok ist, wer­det ihr auto­ma­tisch in unse­ren Shop zurück­ge­lei­tet und könnt wie gewohnt den Bestell­vor­gang abschließen.

Mög­li­cher­weise liest es sich hier kom­pli­ziert. Ist es aber nicht. Wir haben es selbst getes­tet und fin­den es sehr bequem.

Wer ist Bill­Safe? Bill­SAFE ist der sichere Rechnungskauf-Service von Pay­Pal. Mit Bill­SAFE kön­nen Käu­fer bequem auf Rech­nung ein­kau­fen, die Ware in Ruhe zu Hause prü­fen und erst anschlie­ßend bezahlen.

Bill­SAFE, das heißt TÜV-geprüfter Ser­vice bei 100%-Zahlungsgarantie. Nach­dem sich der Käu­fer für die Bezah­lung per Rech­nung ent­schie­den hat, über­nimmt Bill­SAFE die wei­tere Abwick­lung, von der Risi­ko­prü­fung mit Echt­zei­tent­schei­dung über die Zah­lungs­ein­gangs­kon­trolle bis hin zum Mahn­we­sen. Der Ver­käu­fer ver­sen­det an den Käu­fer nur noch die Ware und Rechnung.

Neu im Shop: Live-Chat für Beratung und Support

chat-symbol-200x200Hallo ihr Lie­ben,
damit Ihr uns bei Fra­gen noch schnel­ler errei­chen könnt, haben wir bei Natür­lich ver­pa­cken eine Chat-Funktion imple­men­tiert. Ihr fin­det das Chat-Fenster unten rechts auf jeder Seite.

Nach einem Klick in das Fens­ter öff­net sich ein Ein­ga­be­be­reich, so wie die meis­ten von euch es wahr­schein­lich von ande­ren Chat-Fenstern z.B. bei Face­book oder Google+ kennen.

Wenn ihr das Chat-Fenster nicht mehr benö­tigt oder es euch beim Shop­pen stört, könnt ihr es mit einem Klick minimieren.

Das Plu­gin merkt sich diese Ein­stel­lung und öff­net sich nicht mehr auto­ma­tisch, wenn ihr auf eine andere Seite inner­halb des Shops surft. Erst wenn ihr es wie­der braucht, klickt ihr auf das Fens­ter und es öff­net sich wieder.

Das Fens­ter lässt sich frei im Browser-Fenster bewe­gen und posi­tio­nie­ren, so dass ihr nicht gezwun­gen seid, unten rechts zu schreiben.

Erreich­bar im Chat sind wir auf jeden Fall immer wäh­rend der Büro­zei­ten von 10:00 bis 16:00 Uhr. Meis­tens auch davor und danach und am Wochen­ende. Wenn von uns nie­mand im Chat ist, könnt ihr trotz­dem eure Nach­rich­ten hin­ter­las­sen. Wir bekom­men sie dann per E-Mail zuge­schickt und ant­wor­ten so schnell es geht.

Wir hof­fen euch gefällt diese neue Funk­tion. Fra­gen und Mei­nun­gen könnt ihr hier in den Kom­men­ta­ren hin­ter­las­sen oder per E-Mail an service@natuerlich-verpacken.de schi­cken oder chat­ten :-)

(zu erst erschie­nen bei natuerlich-verpacken.de)

In eigener Sache: Unser Yellyashop ist umgezogen

Die interne Test­phase für unse­ren Yel­lya­shop ist abge­lau­fen. Nach Ana­lyse der Umsatz­zah­len und Besu­cher­fre­quenz haben wir beschlos­sen den Yel­lya­shop mit sei­nem vor­han­de­nen Sor­ti­ment an CD-Verpackungen, Kraft­kar­ton und Brief­um­schlä­gen umzu­zie­hen und zusam­men­zu­le­gen mit Natür­lich ver­pa­cken.

Alle Kun­den wer­den gebe­ten ihre Bestel­lun­gen ab sofort bei Natür­lich ver­pa­cken zu machen. Dort fin­den sie neben den Pro­duk­ten aus dem Yel­lya­shop noch vie­les ande­res, das es beim Yel­lya­shop nicht gab.

Wir bedan­ken uns bei allen Yellyashop-Kunden und freuen uns dar­auf sie als Natür­lich verpacken-Kunden begrü­ßen zu dürfen.

Kostenlose Online-Kurse zum E-Commerce

Unter­neh­mer, die pla­nen in den Online-Handel ein­zu­stei­gen und Online-Händler, die sich wei­ter­bil­den möch­ten, haben jetzt die Mög­lich­keit 2 kos­ten­lose Online-Seminare zu besu­chen. Ange­bo­ten wer­den die sehr emp­feh­lens­wer­ten Online-Kurse vom renom­mier­ten For­schungs­in­sti­tut ibi Rese­arch und der Uni­ver­si­tät Regens­burg (u.a. Her­aus­ge­ber des E-Commerce-Leitfaden).

Titel der bei­den Kurse: »E-Commerce für kleine und mitt­lere Unter­neh­men« und »Qua­li­täts­ma­nage­ment für KMU«.

Anmel­den direkt beim Por­tal der Uni­ver­si­tät.

Hermes testet neuen Paket-Abgabe-Service

Ges­tern habe ich noch dar­über berich­tet, dass 2 Paket­dienste vor Weih­nach­ten ihren Ser­vices ein­schrän­ken wol­len, weil sie im anlau­fen­den Weih­nachts­ge­schäft zuviel Auf­träge haben. Heute gibts dafür etwas Erfreu­li­ches von einem ande­ren Paket­dienst­leis­ter zu berich­ten:

Pünkt­lich zum Weih­nachts­ge­schäft führt die Her­mes Logis­tik Gruppe Deutsch­land (HLGD) test­weise einen neuen Ser­vice für Pri­vat­kun­den ein. Online fran­kierte Päck­chen und Pakete kön­nen ab sofort über­all einem für Her­mes täti­gen Zustel­ler mit­ge­ge­ben wer­den, etwa wenn die­ser eine andere Sen­dung zustellt oder auf der Straße ange­trof­fen wird.

Geht also doch. Eine kleine Oase in der »Ser­vice­wüste Deutsch­land«? Hof­fent­lich bewährt sich der Ser­vice und bleibt allen Kun­den auch nach Weih­nach­ten erhalten.

(Zitat via The Hyper­ti­mes)

Kurz und krass: Zuviel Arbeit, Zusteller schränken Service ein

Nichts ist heut­zu­tage so all­täg­lich, wie das digi­tale Shop­ping: Der Kunde sucht, fin­det, bestellt und lässt sich die Ware zeit­nah nach Hause lie­fern. Doch dies könnte sich bald ändern. Denn im Zuge der Paket­flut, die durch den Online-Handel über die Paket­zu­stel­ler her­ein­zu­bre­chen droht, wol­len diese laut Medi­en­be­rich­ten ihren Ser­vice nicht auf­sto­cken, son­dern ein­schrän­ken: Online-Kunden sol­len daher Pakete künf­tig selbst abholen.

Ein­schrän­kun­gen wird es laut händ­ler­bund news bei den Zustel­lern von GLS-Paketdienst und Deut­schen Paket Dienst (DPD) geben.

Anders sieht es beim ame­ri­ka­ni­schen Ama­zon aus: Hier schei­nen sich gegen­sätz­li­che Ent­wick­lun­gen durch­zu­set­zen, … Wie allthings.com nun berich­tet, erhal­ten Ama­zon Prime-Mitglieder in New York und Los Ange­les ihre Lie­fe­run­gen sogar Sonntags.

Sowohl als Kunde als auch als Händ­ler kann man nur den Kopf schüt­teln ange­sichts der beab­sich­tig­ten Service-Einschränkungen. Die »Ser­vice­wüste Deutsch­land« wird wie­der ein Stück­chen größer.

In eig­ner Sache sei abschlie­ßend noch ange­merkt, dass wir bis­her mit DHL die Bestel­lun­gen unse­rer Kun­den aus­ge­lie­fert haben. An die­sem Ser­vice und dem der DHL wird sich auch in Zukunft nichts ändern.

(Zitate via händlerbund-news)

OKI zeigt ersten Drucker mit fünf Tonerstufen

oki-34.987Der A3-Drucker OKI ES9541 ver­fügt über eine wähl– und wech­sel­bare fünfte Druck­stufe. Je nach Ein­satz­zweck ist diese mit Klar– oder Weiß­to­ner bestück­bar. Gedruckt wird einer­seits mit den her­kömm­li­chen CMYK HD Tonern von OKI. Nach Bedarf kann der Anwen­der Weiß­druck auf far­bi­ges Papier brin­gen, oder mit dem Klar­to­ner Akzente zu set­zen, soge­nannte Spotlackierung.

»Mit der neuen 5-Farb-Drucktechnologie adres­sie­ren wir vor allem Gra­fik­dienst­leis­ter wie Dru­cke­reien oder auch Krea­ti­va­gen­tu­ren sowie Ver­lage, Hotels und Rei­se­bü­ros. Diese haben nun die Mög­lich­keit effekt­volle Dru­cke, POS-Materialien, Flyer und Wer­be­ar­ti­kel nach Bedarf auch in Klein­st­auf­lage In-House umzu­set­zen«, erklärt OKI Öster­reich Geschäfts­füh­rer Karl Hawlik.

Die Anwen­der erhal­ten eine bis­lang kon­kur­renz­lose Krea­tiv­lö­sung mit neuen Druck­ef­fek­ten und zu einem güns­ti­gen Sei­ten­preis bietet.

Inter­es­sant wäre jetzt wirk­lich der Anschaf­fungs– oder Leasingpreis.

(Foto: OKI)