Archiv für den Monat: März 2012

Marketing: Vermeintlich schwarzgebrannte ist Original-DVD

Gerade auf G+ gesehen:

Die DVD zum Film „The Girl With The Dragon Tattoo“ („Verblendung“ auf Deutsch) sieht aus wie eine selbstgebrannte Kopie und sorgte damit bei den ersten Kunden für einige Verwirrung

Hübsche Idee, die zeigt, dass man doch nicht ganz frei ist von Selbstironie in der Branche 😉 (Das Bild und die Rechte daran stammen von hier.)

Neu im Sortiment: Musterpack mit 3 CD-Verpackungen

Gute Nachrichten für all jene, die eine CD- oder DVD-Produktion planen und noch nicht wissen, welche Verpackung sie verwenden wollen: Seit gestern gibt es in unserem Shop eine 2. Musterpack-Variante ausschließlich mit Verpackungen aus braunem unbedrucktem Naturkarton.

Im Musterpack 2 sind enthalten

  • PacNo. 2 nature: Verpackung mit Fenstertasche für Booklet (vorn) und Schlitzstanzung für Datenträger (innen)
  • PacNo. 3: Verpackung mit 2 Einstecktaschen (innen) jeweils für 1 Booklet und 1 Datenträger
  • Stecktasche: ausgesprochen vielseitig einsetzbar und robust (Im Shop derzeit unser Mega-Seller 😉 )

Das Musterpack jetzt hier im Shop bestellen. Das Musterpack kostet nur 7,99 Euro inkl. MwSt. + 1,80 € Versand.
Alle Verpackungen kann mann natürlich auch getrennt von einander kaufen: hier PacNo. 2 nature, hier PacNo. 3 und hier die Stecktaschen.

Übrigens eignen sich alle Verpackungen hervoragend für indiduelle Gestaltungen durch Bedrucken, Bestempeln, Bemalen oder Bekleben.

… und hier noch was zum Gucken:

Neu im Sortiment: CD-Stecktasche aus braunem Naturkarton

Die neuen unbedruckten Stecktaschen aus braunem Naturkarton haben wir zwar schon vor ca. 2 Wochen in das Sortiment unseres Webshops aufgenommen, trotzdem soll auch für diese scheinbar unscheinbare Verpackung der Blogeintrag nicht fehlen 🙂

Wir selbst mögen ja Verpackungen aus Recycling-Karton, die  etwas rauh und unbearbeitet und sehr „ökologisch“ wirken. Unsere neuen Stecktaschen erfüllen genau diese Kriterien. Deshalb geben wir gern auch anderen Liebhaber solcher Sachen, die Gelegenheit sie zu kaufen.

Hier nochmal die Eckdaten:

  • brauner Naturkarton (aus 100% Altpapier, Zertifikat Blauer Engel)
  • Format 125 x 125 mm
  • für CD oder DVD in Standardgröße (120 mm Durchmesser)
  • unbedruckt, naturbraun
  • sehr robust, vielseitig verwendbar

Wir überlegen sogar, ob wir bei der nächsten Produktion, die Stecktasche nicht „inside out“ fertigen lassen sollten, d.h. das rauhe Innerste nach außen zu kehren, um den natürlichen , unbearbeiteten Eindruck noch zu verstärken. Was meint ihr? Sollten wir das tun?

Übrigens: Viele unserer Kunden bestempeln, bedrucken und bemalen diese Stecktaschen selbst.

Hier könnt ihr die Stecktaschen jetzt im Shop bestellen.

… und was zum Gucken:

Recycling-CDs finden immer mehr Fans

Recycling-CDs, die wir für unsere Kunden pressen lassen, sind besonders umweltfreundlich, weil zu ihrer Herstellung Polycarbonat von alten CDs wiederverwendet wird. Bestätigt wird diese umwelt- und ressourcenschonende Produktion durch die Zertifizierung mit dem Blauen Engel.
Damit das auch jeder sehen kann, darf auf die Labels der Datenträger das Logo des Blauen Engels gedruckt werden. Alle unsere Kunden nehmen das gerne an, ist es doch auch Ausdruck eines gewissen Stolzes darauf, mit dem eigenen Produkt einen klein wenig zur Schonung der Umwelt beigetragen zu haben.

Gestern wurden wir von dem Wunsch eines unserer „Jazz“-Kunden überrascht, der nicht nur den Blauen Engel auf seine Recycling-CD gedruckt haben wollte, sondern auch unser Logo „Parterremedia“ (damit jeder sieht, wer’s produziert hat) und damit auch ganz klar ist, aus welchem Material seine CD besteht, drucken wir für ihn auch die Textzeile „recycled polycarbonat“ auf sein Label. – Das sind echte Fans! Vielen Dank 🙂

Für alle die Fans werden wollen: Die Recycling-CD ist kaum teuer als die „normalen“ CDs. Recycling-CD haben gleiche Speicherkapazität und die gleich hohe Qualität wie „normale“ CDs.

Übrigens: Für Film-Fans gibts mit der EcoDisc eine DVD-Variante („… die grüne Revolution der DVD-Produktion“), für die 25% weniger Polycarbonat bei der Herstellung benötigt werden.

Links: