Alte CDs werden recycelt

Das Bun­des­um­welt­amt rät: Alte CDs nicht in den Haus­müll geben. Bekannt ist, dass Poly­car­bo­nat als hoch­wer­ti­ger Werk­stoff für die Medi­zin­tech­nik, in der Auto­mo­bil– oder Com­pu­ter­in­dus­trie ver­wen­det wird.

Weni­ger bekannt ist: Aus dem recy­cel­ten Poly­car­bo­nat wer­den auch neue CDs hergestellt.

Durch die stoff­li­che Tren­nung der ein­zel­nen Pro­dukt­kom­po­nen­ten wer­den CDs so recy­celt, dass aus dem dar­aus gewon­ne­nen Poly­car­bo­nat wie­der neue CDs pro­du­ziert wer­den können.

Dazu wer­den zunächst von alten CDs alle Fremd­stoffe abge­schlif­fen. Anschlies­send wird die dann übrig blei­bende Kunst­stoff­scheibe ein­ge­schmol­zen, mit Hilfe eines Extru­ders aus­ge­presst und in einem abschlies­sen­den Schritt gra­nu­liert. Das so gewon­nene Gra­nu­lat ist stoff­lich iden­tisch mit neuem Poly­car­bo­nat und kann zu 100% für die Pro­duk­tion neuer CDs ein­ge­setzt werden.

Die­ses Ver­fah­ren wurde mit dem Blauen Engel ausgezeichnet.

Den darf man natür­lich auch auf seine so her­ge­stell­ten Recycling-CDs dru­cken lassen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>